Donnerstag, 30. Mai 2013

Feurige Garnelen mit Gazpacho-Salsa

Wer Lust hat, gefühlte zwei Stunden Paprika und Tomaten zu schneiden und dann auch noch das Essen genießen kann, dem kann ich nur dieses köstliche Essen empfehlen. Wir haben keine Brotscheiben dazu gegessen, sondern Auberginen in Kräuterbutter angebraten. Angebratene Limetten wollte der Gatte nicht, also haben wir die auch weg gelassen. War aber trotzdem sehr lecker.



Zutaten:

40 g Pinienkerne
4 Tomaten
1 grüne Paprika
1 Bund Petersilie
je 50 g grüne und schwarze Oliven ohne Stein
3 Bio-Limetten
Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer
1 rote Chilischote
400 g rohe Garnelen (ohne Kopf und Schale)
125 g Kräuter-Senf-Butter z. B. von Meggle
4 Scheiben Ciabattabrot

Zubereitung:

Pinienkerne ohne Fett anrösten und zur Seite stellen. Die Kerne aus den Tomaten nehmen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Paprika ebenfalls klein würfeln. Petersilie hacken und Oliven abtropfen lassen.

Eine Limette auspressen, das bereits zubereitete Gemüse mit dem Saft und 3 EL Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die restlichen Limetten heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Die Chili halbieren und die Kerne entfernen, dann klein hacken.

Die Garnelen in 2 EL Öl und 40 Kräuter-Senf-Butter ein paar Minuten anbraten.

In einer weiteren Pfanne 40 g Butter und etwas Öl erhitzen und das Brot darin von beiden Seiten rösten. Kleingehackte Chili und Limettenscheiben zu den Garnelen gehen und kurz mitbraten und mit Pfeffer würzen.

Gemüse und Garnelen zusammen anrichten und die restliche Butter auf dem gerösteten Brot verteilen.

Kommentare:

  1. Ich finde du haust in letzter Zeit ganz schön geile Rezepte raus. Danke dafür :D

    Du wurdest übrigens getagged.

    http://telfeselfenwelt.blogspot.de/2013/05/voll-erwischt-ich-wurde-getagged.html

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich gebe mir Mühe ;-) Und froh, nach ganz vielen Jahren endlich mal wieder Spass am Backen und Kochen zu haben und vor allem an neuen Rezpten.

      Löschen