Samstag, 12. Juli 2014

Spinat-Feta-Quiche

Hier ist mein erstes abgewandeltes Rezept. Ich habe das Mehl komplett und in gleicher Menge durch gemahlene Mandeln ersetzt. Der Teig ist nicht so wie ich ihn mir vorgestellt habe, aber trotzdem schmeckt es total lecker. Mit der Mandelmenge muss ich noch mal etwas rumexperimentieren, vielleicht beim nächsten Mal etwas mehr nehmen. Denn im Originalrezept soll man einen Mürbeteig machen. Dieser Teig war weit von einem Mürbeteig entfernt ;-)


Zutaten:

150 g gemahlene Mandeln (oder 150 g Mehl)
20 g Butter
80 g Quark
1 Ei
1/2 TL Salz

Öl zum andünsten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
450 g Rahmspinat
Salz
Pfeffer
Muskat
125 g Quark
2 Eier
75 g Feta
1 Tomate


Zubereitung: 

Aus den Mandeln (Mehl), der Butter, dem Quark, dem Ei und dem Salz einen Mürbeteig herstellen und in eine geeignete Form geben.

Dann die in Würfel geschnittene Zwiebel und den ganz klein geschnittenen Knoblauch in Öl andünsten. Den Spinat dazu geben und eventuell auftauen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

In einer Schüssel Quark, Eier und in Würfel geschnittenen Feta vermischen, die Spinatmischung dazu geben und gut verrühren. Die Mischung über den Teig geben, die in Scheiben geschnittene Tomate auf der Quiche verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad zwischen 30 und 40 Minuten backen.

Dazu passt total gut Salat :-)




Kommentare:

  1. Hallöchen ;)
    Hmm die Quiche sieht richtig lecker aus suche schon lang mal nach einer guten Quiche ^^
    Bin gerade über Facebook auf deinen Blog gestoßen und finde ihn echt super klasse ;)
    Bin dir natürlich auch gleich mal gefolgt ;) Freue mich auf weitere Rezepte.

    Wunderschönen Abend noch ,
    Chrissi von
    http://chrissitallys.blogspot.de

    ( PS: währe super lieb wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest ;) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Ich frage mich, wie es sein kann, dass ich deinen Blog noch nicht entdeckt habe :-O Hab auch erst mal geliked :-)

      Löschen