Freitag, 25. April 2014

Zebra-Käsekuchen

Ich habe heute sogar noch ein Rezept für euch! Ich habe diese Rezepte schon öfter mal rumschwirren sehen, aber ich wusste nie, wie man das tolle Muster hinkriegt. Ich finde, dass er fürs erste Mal gar nicht schlecht aussieht. Die Zubereitung geht ganz schnell, man kann ihn also auch mal eben nebenbei machen ;-)

Ach so, und der Kuchen hat keinen Boden, muss er auch nicht. Man kann ihn auch so super aus der Form lösen.

Zutaten:

200 g Zucker
4 Eier
1 kg Quark
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
180 ml Öl
200 g Frischkäse
2 EL Kakaopulver
2 EL Zucker
Semmelbrösel und Butter für die Form


Zubereitung:

Zuerst Zucker, Eier, Quark, Vanillepuddingpulver, Öl und Frischkäse mit dem Mixer verrühren. Dann den Teig in zwei gleiche Teile aufteilen. In einen von beiden noch Kakaopulver und Zucker einrühren. 

So, jetzt kommt das Muster: Immer zwei Esslöffel des Teiges abwechselnd in die Mitte einer gefetteten und mit Semmelbrösel bestäubten Form geben (einfach aufeinander schichten). 

Das sieht erst etwas seltsam aus, aber glaubt mir, es wird genauso, wie auf meinen Fotos. 
Jetzt wird der Kuchen nur noch in den bei 160 Grad vorgeheizten Backofen für 50 Minuten gebacken. 








Kommentare:

  1. Der sieht toll aus, was für Quark nimmt man da, 20 %?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe 40% genommen. Aber geht bestimmt auch mit 20 % :-)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Danke :-) Das war er auch - ich überlege gerade eins von den übrig gebliebenen Stücken zu essen. :-)

      Löschen