Sonntag, 27. Oktober 2013

Italienischer Tortellonisalat

Das ist das letzte Rezept für heute - ich habe den ganzen Tag in der Küche gestanden und bräuchte morgen eigentlich frei ;-) Den tollen Tortellinisalat, den ich vor ein paar Monaten gemacht habe, habe ich leider nicht wieder gefunden, dafür aber diesen: Aber Achtung, er ist nicht gerade kalorienfrei ;-)


Zutaten:

1 kg Tortelloni (mit Käsefüllung)
50 g Pinienkerne
400 g Kirschtomaten
150 g getrocknete Tomaten in Öl (ich habe die marinierten mit Knoblauch genommen)
2 Zwiebeln
250 g Ricotta
150 g Creme fraiche
Basilikum (frisch oder getrocknet)
Olivenöl
5 EL weißer Balsamicoessig
Salz
Pfeffer
Zucker


Zubereitung:

Zuerst werden die Tortelloni nach Packungsanweisung gegart. Sobald sie fertig sind, abgießen und in eine Schüssel füllen und mit einem Esslöffel Olivenöl vermischen. Ihr solltet dabei vorsichtig sein, denn die Tortelloni könnten sonst kaputt gehen.

Dann die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne braun werden lassen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

Die Kirschtomaten halbieren und zu den Tortelloni geben. Die getrockneten Tomaten in dünne Spalten schneiden. Das Öl beim Abschütten bitte auffangen, denn es wird unter die Vinaigrette gemischt. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und ebenfalls zu den Nudeln geben. Alles inclusive der Pinienkerne vermischen.

Für die Vinaigrette den Balsamicoessig mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und 5 bis 6 Esslöffel des Tomatenöls vermischen. Falls zu wenig Tomatenöl vorhanden ist, könnt ihr auch mit Olivenöl auffüllen. Bei mir war das aber nicht notwendig. Die Mischung dann auf den vorbereiteten Salat geben, vermischen und 20 Minuten ziehen lassen.

Ricotta und Creme fraiche verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach den 20 Minuten über den Salat geben. Den Basilikum ganz klein schneiden und ebenfalls dazu geben. Der Salat ist jetzt fast fertig - ihr müsst nur noch mal alles miteinander vermengen und schon könnt ihr euch den Tortellonisalat schmecken lassen.



1 Kommentar:

  1. Das hört sich echt lecker an. Danke für das schöne Rezept.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen