Sonntag, 11. August 2013

Hähnchen mit Barbecue-Kruste und Krautsalat

Kein Grillwetter? Kein Problem!
Dann gibt es eben Hähnchen mit Barbecue-Kruste und Krautsalat.

Entweder nimmt man ein Hähnchen, dann dauert die Garzeit länger (ca. 1 1/2 Stunden bei einem 1,5 Kilo-Hähnchen) oder wie wir Keulen und Brust (Garzeit ca. 1 Stunde).

Zutaten: 

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Butter
50 g brauner Zucker und etwas für den Salat
100 ml Apfelessig und etwas für den Salat
100 ml Worcestersauce
150 g Tomatenketchup
Salz
Pfeffer
Hähnchen (oder Keule/Brust)
Öl
1 Spitzkohl
2-3 Möhren
200 g Schmand
6 EL Salatmayonnaise





Barbecue-Sauce



Krautsalat (ohne Gewürze :-))






Zubereitung:

Für die Kruste Zwiebeln und Knoblauchzehen sehr fein schneiden und in der Butter andünsten. Dann den Zucker dazu geben und etwas karamellisieren lassen. Mit Apfelessig, Worcestersauce und Tomatenketchup ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und das Hähnchen auf einem eingeölten Blech oder einer passenden Form anrichten und mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hälfte der Barbecue-Sauce bestreichen. Nach der Hälfte der Backzeit (ganzes Hähnchen 1 1/2 Stunden oder Keule/Brust 1 Stunde) mit dem Rest der Barbecue-Sauce einstreichen.

Für den Krautsalat den Spitzkohl vierteln und in schmale Streifen schneiden. Die Möhren raspeln und alles zusammen mit 1 TL Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker vermischen. Alles ca. 10 Minuten ziehen lassen. In der Zeit Schmand, Mayonnaise und 3-4 Esslöffel Essig verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Alles miteinander vermischen und etwas ziehen lassen.

Dazu kann man auch prima Pommes oder Kartoffelecken essen.





Kommentare:

  1. Boah, das hört sich so so lecker an!

    AntwortenLöschen
  2. Die Barbecue-Sauce ist so köstlich. Ich hätte die so weg löffeln können :-) Müsst ihr dringend ausprobieren ;-)

    AntwortenLöschen