Dienstag, 4. Juni 2013

Brownie-Marmor-Käsekuchen

Ich muss ganz ehrlich sagen - ich hatte riesigen Respekt vor dem Kuchen. Wenn ihr ihn auch backen wollt, nehmt euch ganz viel Zeit, denn man muss zwischendurch immer wieder warten, bis die Zutaten abgekühlt sind. Die Schokosoße sollte einen Tag vorher vorbereitet werden. Trotzdem war die Herstellung des Kuchens um einiges leichter, als ich es mir vorgestellt habe.

Eine Warnung noch: Der Kuchen ist total mächtig und nicht mal ein Vielesser wie ich kann davon mehr als ein Stück essen.

Zutaten für die Schokoladensauce:

(optimal ist es, diese einen Tag vorher vorzubereiten, weil sie richtig kalt werden muss, bevor sie weiter verarbeitet wird)

75 ml Wasser
25 g Zucker
40 ml Zuckerrübensirup
30 g ungesüßter Kakao
20 g Zartbitterschokolade

Zubereitung Schokoladensauce:

Alle Zutaten bis auf die Schokolade in einem Topf zum Kochen bringen und dann die Schokolade darin schmelzen. Zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.



Zutaten für den Boden:

200 g Zartbitterschokolade
75 g Butter
150 g Zucker
2 leicht verschlagene Eier
100 g Mehl
1/4 TL Salz
1/4 TL Natron

Zubereitung Boden:

Die Schokolade mit Butter und Zucker schmelzen. Die Masse muss ganz abgekühlt sein, bevor die Eier hinzugefügt werden (der Boden wird sonst hart). Dann die restlichen Zutaten zufügen. Den Teig im vorgeheizten Backofen in einer gefetteten Springform 20 Minuten bei 175 Grad backen. Anschließend mindestens 30 Minuten abkühlen lassen.

Der Kuchen wird im Wasserbad gebacken. Ich habe das zuvor noch nie gemacht und war erstaunt, dass es trotzdem geklappt hat. Dafür muss aber die Form erst noch vorbereitet werden. Und das geht so: Zwei Bahnen Alufolie über Kreuz von außen um die Form legen und fest an die Form drücken, so dass sie abgedichtet wird.



Zutaten Füllung:

650 g Frischkäse
200 g Zucker
200 g saure Sahne
2 Eier
1/4 TL Salz

Zubereitung Füllung:

Alle Zutaten der Reihe nach miteinander vermengen.

Die Hälfte der Füllung über den Boden verteilen und dann die Hälfte der Schokoladensoße (besser schon lange vorher aus dem Kühlschrank nehmen, sonst ist sie so störrisch wie bei mir) darüberträufeln, dann den Rest der Füllung darüber geben. Die restliche Schokoladensoße in kleinen Klecksen drüber geben und mit einem dünnen Stab marmorieren.



Backen:

Die Backform auf ein tiefes Blech auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens stellen. Dann ungefähr 2 cm kochendes Wasser in das Blech füllen und 50 Minuten ebenfalls bei 175 Grad backen. Der Kuchen kommt wackelig aus dem Ofen, daher den Rand mit einem Messer lösen und 2 Stunden auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Danach noch 4 bis 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.


So sah der Kuchen direkt aus dem Ofen aus:




Ich habe mich nicht getaut ihn auf eine Tortenplatte zu setzen, weil ich schon geahnt habe, dass der Boden nicht fest ist (schließlich ist es Brownieteig), daher habe ich ihn auf dem Boden der Form gelassen. 





Angeschnitten :-)



Lecker! :-D

Kommentare:

  1. Du meine Güte. Das hört sich ja so geil an^^ Das muss ich mir merken

    AntwortenLöschen
  2. Gestern nachgebacken und für seeeehr lecker empfunden! :)

    Danke fürs Rezept.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern :-) Er sieht bei dir auch sehr lecker aus. Hätte mit glatt ein Stück klauen können ;-)

      Löschen