Freitag, 2. Mai 2014

Die Beschützerin - Susanne Kliem





Die Beschützerin - Susanne Kliem
320 Seiten
ISBN:  978-3570585313
14,99 Euro


Klappentext:

Janne Amelung, erfolgreiche Event-Managerin bei einem Berliner Fernsehsender, muss ihre Abteilung vor Unternehmensberatern präsentieren. Die Atmosphäre ist angespannt – es steht viel auf dem Spiel. Umso erleichterter ist Janne, dass Vanessa Ott aus dem Beraterteam aufgeschlossen und sympathisch wirkt und sogar den privaten Kontakt zu ihr sucht. Janne lässt sich dankbar darauf ein – auch wenn sie das starke Interesse der Beraterin insgeheim irritiert. Aber Nein sagen ist nicht gerade ihre Stärke.
Kurze Zeit später hat sich Jannes Situation komplett gewendet: Sie wird zum Opfer von Mobbing und Intrigen, selbst ihre engsten Kollegen misstrauen ihr nun. Dann dringt jemand heimlich in ihre Wohnung ein, benutzt ihre persönlichsten Dinge. Als ihr eine Affäre angehängt wird und ihre große Liebe Gregor sich von ihr abwendet, erkennt Janne, dass sie Opfer eines teuflischen Plans ist. Aber wer steckt dahinter?
Es ist jemand, der sie ganz genau durchschaut und ihr immer einen Schritt voraus ist ...

Ein subtiler Thriller über Machtmissbrauch, Manipulation und die Angst, niemandem mehr trauen zu können. 

Meine Meinung:

Seit langem habe ich mal wieder einen Thriller gelesen und seit langem mal wieder ein Buch an einem Abend verschlungen. Die Autorin kannte ich bisher nicht, ich werde aber auf jeden Fall noch weitere Bücher von ihr lesen.

Janne Amelung ist erfolgreich in ihrem Job. Sie arbeitet bei einem Fernsehsender und hat sich ganz ihrem Projekt Smiling Kids Day verschrieben. Als der Sender eine Unternehmensberatung ins Haus holt, häufen sich seltsame Zufälle, z. B. versagt Jannes Laptop während einer Präsentation und statt der vorbereiteten Handouts liegen Größentabellen eines Designers aus.  Jannes  Assistentin Michaela verhält sich seltsam, ihr Freund Gregor traut ihr nicht mehr und schließlich verschafft sich jemand während ihrer Abwesenheit Zutritt zu ihrer Wohnung. Als niemand außer ihrer Freundin Ulla ihr mehr glaubt, versucht sie herauszufinden, wer ihr schaden möchte.

War das spannend! Anfangs war ich von der Vielzahl an Personen, die sich in Jannes Leben tummeln schier überfordert, aber nachdem ich mich etwas eingelesen hatte, konnte ich nichts anderes mehr tun als lesen.  Die kurzen Kapitel haben ihr übriges dazu getan. Die Autorin hat das Thema so gekonnt herüber gebracht, dass ich das Gefühl hatte, selber betroffen zu sein. Der Leser wird von Beginn an auf die Fährte des Täters hingewiesen, was aber nicht schlimm ist, denn die Umsetzung des Themas ist gekonnt umgesetzt worden. Man kann die Beklemmung und die Angst, die Janne durchlebt, auf jeder einzelnen Seite spüren.


"Die Beschützerin" ist ein spannender Thriller, den man nicht aus der Hand legen kann. Ich kann eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen