Freitag, 21. März 2014

Lurch 10218 Green Power Mixer

Heute möchte ich euch meinen Neuzugang in der Küche vorstellen: Meinen heiß geliebten Lurch 10218 Green Power Mixer. Ich habe es ja nicht glauben wollen, aber das Teil ist genial!

Ich habe keine Küchenmaschine und habe immer alles an Gemüse mit einem Messer stundenlang klein geschnitten oder wie im Fall der Kohlrabi mit einer Reibe geraspelt. Ich habe so eine Reibe, die vier Seiten für verschiedene Größen hat. Wenn man das nicht anders kennt, ist das nichts, was einen vom Kochen abhält. Jetzt kenne ich aber den Lurch ;-) und möchte nie nie wieder mein Gemüse stundenlang schnibbeln. Außer es soll in Streifen geschnitten werden. Das kann er nicht. Aber da kann ich mit leben. Das Teil hat bei einem bekannten Internetanbieter für alle möglichen Waren unter 20 Euro gekostet und hat sich jetzt schon rentiert.

Ihr könnt das Gemüse geschält und grob geschnitten in die dazu gehörige Schüssel geben und durch die Anzahl der Drehungen der Kurbel könnt ihr beeinflussen, wie klein das Gemüse geschnitten wird. Und selbst bei klein geschnittenem Gemüse, wie ich es euch gleich zeige, muss man auch nur höchstens zehn mal die Kurbel drehen.

Die Reinigung erfolgt dann total einfach. Man spült alles mit Wasser ab - das geht natürlich nur, wenn man sofort nach dem Schneiden reinigt - und schon kann man die Teile abtrocknen. Aber ihr solltet aufpassen, denn die Klingen sind total scharf. Ich habe mich direkt beim ersten Reinigen geschnitten.

Im Lieferumfang sind noch zwei weitere Teile enthalten, die ich noch gar nicht getestet habe. Einmal eine Art Quirl und ein Sieb um Salat oder ähnliches auszuschlagen. Eins muss ich euch aber noch gestehen: Der Lurch sieht total hässlich aus. Ihr solltet ihn also im Schrank verstecken :-D

Damit ihr auch wisst, wovon ich rede, habe ich auch noch ein paar Fotos für euch:



Ihr gebt einfach das grob geschnittene Gemüse in die Schüssel,




dreht ein paar Mal an der Kurbel und schon habt ihr klein geschnittene Kohlrabi!




Und so sieht das unglaublich hässliche, aber total praktische Gerät aus:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen