Sonntag, 19. Februar 2012

Wie es begann.....

Hallo geneigter Leser,

ich habe heute beschlossen, mir ein Buchkaufverbot aufzuerlegen. Warum? Ganz einfach:

Seit ich denken kann bin ich - meistens mehr, manchmal weniger - buchverrückt. Ich lese für mein Leben gern und muss auch eigentlich jedes Buch, das ich gelesen habe, auch besitzen. Besonders schlimm ist es geworden, seit ich in einem Bücherforum unterwegs bin und unglaublich viele "unbekannte" Autoren kennengelernt habe.

Letzten Dienstag habe ich angefangen meine Bücher für unseren bevorstehenden Umzug in Kisten zu packen. Das erste Problem bestand schon darin, Bücherkisten zu finden. Nachdem das geschafft war, habe ich mir das erste Regal vorgenommen und festgestellt, dass ich den Großteil der Bücher noch nicht gelesen habe. Gleichzeitig habe ich Bücher aussortiert, die ich wohl niemals lesen werde oder die ich eigentlich gar nicht so wirklich mochte. Zwei Regale habe ich schon in die neue Wohnung gebracht, drei Regale mit zweireihig geparkten Büchern und ein großer Bücherschrank fehlen noch.

Ich möchte euch in den nächsten Wochen an meinen Erfolgen und Misserfolgen teilhaben lassen. Eine Regel gibt es: Wanderbücher und neu erscheinende Bücher von meinen Lieblingsautoren dürfen gekauft werden und Amazon Vine Testbücher sind auch in Ordnung. Moment mal, das sind ja schon DREI Ausnahmen....

Vielleicht schaffe ich es trotzdem, erst mal die vorhandenen Bücher zu lesen und nicht immer mehr Lesestoff anzusammeln.

Mein letztes Buchkaufverbotexperiment ist schon ein paar Jahre her (wie lange weiss ich nicht, habe ich wohl verdrängt), aber ich habe es immerhin geschafft, drei Monate kein Buch zu kaufen. Das möchte ich toppen.

Für Anfeuerungen und Durchhalteparolen bin ich dankbar. Also haut in die Tasten und motiviert mich zum Nicht-Kaufen....


Kommentare:

  1. Ich drücke mal die Däumchen, dass Du es schaffst. Ich kann das sehr gut, um Bücher herumgehen und sie dann liegen lassen. Ist einfach auch ne Frage der Finanzen, was wichtiger ist, obwohl es mir manchmal schon schwer fällt. Allerdings quillt meine Bücherwand auch über, die Bücher stehen schon zweireihig und wo nicht, liegen Stapel davor. Also mach weiter so....

    AntwortenLöschen
  2. Dann musst du mir jetzt nur noch sagen, wie du das machst - dieses um Bücher herum gehen und dann liegen lassen ;-) Ich habe es mehrfach geübt und bin oft gescheitert....

    AntwortenLöschen
  3. Ich drück dir auch die Daumen. Ich bin auch ganz stolz auf mich, weil ich gefühlt ewig kein Buch mehr gekauft habe, außer Kinderbücher, Bücher als Geschenke und Bücher fürs Studium. Aber zu meinen eigenen komme ich irgendwie gar nicht, da ich nur wbs lese. Aber gerade habe ich Semesterferien und die Bücher flutschen mir so durch die Hände. Vielleicht kann ich dann noch mal ein Buch aus meinem RuB lesen.

    AntwortenLöschen
  4. Sei froh, dass du nur ein RuB hast. Ich befürchte bei mir artet es zu ner WuB (Wohnung ungelesener Bücher) aus ;-)

    AntwortenLöschen
  5. *anfeuer* Du schaffst es! Sei stark! ;-)

    AntwortenLöschen